Tipp: H.264-Videos streamingfähig gestalten back to frontpage

Ich verwende auf diversen Seiten Flowplayer, um ganz einfach Videos (encoded in H.264) mit pseudo-streaming (genauer: Progressive download) einzubinden und abzuspielen.

Unter Mac habe ich beim Export stets ein weboptimiertes Profil mit Streaming-Funktionalität (Schnellstart) ausgewählt, um mein Ziel zu erreichen. Seit meinem Wechsel zu Linux fehlte mir (beim Export in OpenShot) diese Option (zunächst) mit der Folge, dass der Flowplayer das ganze File (also zum Beispiel volle 200 MB Video) heruntergeladen hat, bevor er mit dem Abspielen begann.

Um dem Flowplayer alle nötigen Informationen zum Video (zum Beispiel zur Struktur) zukommen zu lassen, die er zum vorzeitigen Abspielen benötigt, kann das Tool qt-faststart genutzt werden. Dabei kopiert qt-faststart das so genannte moov atom an den Anfang der Datei (das die genannten Informationen enthält) und hängt den vollständigen Videostream an die neu erstellte Datei an. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden.

Die Nachbehandlung meines exportierten Files mit qt-faststart bringt den gewünschten pseudo-streaming-Effekt zurück. :-)


New comment

Comments are moderated and therefore are not published instantly.





Comments

No comments yet. Be the first! :-)